Syphilis bei Frauen

Eine der ältesten und klassischsten Geschlechtskrankheiten ist die Syphilis, die durch sexuellen Kontakt übertragen wird. Diese Krankheit wählt nicht das Geschlecht, sie ist gleichermaßen von Frauen und Männern betroffen (am häufigsten im reproduktiven Alter). Jeder hat von ihm gehört, jeder hat Angst vor ihm. Diese Krankheit ist durch eine Schädigung der Haut und der Schleimhäute gekennzeichnet. Sie beeinträchtigt und beeinträchtigt das Herz-Kreislauf-System, den Magen und die Leber, das Nervensystem sowie Knochen und Gelenke.

Gonorrhoe bei Männern: Anzeichen, Behandlung und Wirkungen

Gonorrhoe ist eine Genitalinfektion, etwa eine Viertelmilliarde klinischer Fälle werden jährlich registriert. Trotz moderner Behandlungsmethoden ist die Krankheit nicht vollständig unter Kontrolle: Der Erreger der Gonorrhö mutiert und gewinnt allmählich an Resistenz gegen moderne Antibiotika. Die Krankheit beginnt sehr schnell.

Trichomoniasis bei Frauen: Symptome und Behandlung, Foto

Unter den sexuell übertragbaren Krankheiten nimmt die Trichomoniasis - eine führende Position ein. Es ist schrecklich vorstellbar, aber jeder fünfte Bewohner des Planeten ist mit dieser Krankheit konfrontiert, ob er davon weiß oder nicht. Etwa 10% dieser Zahl sind schwangere Mädchen. Eine Infektion tritt bei solchen Frauen auf, natürlich nicht ohne schwerwiegende Komplikationen für den Fötus.

Behandlungsschema und die ersten Anzeichen von Gonorrhö bei Frauen

Gonorrhoe ist ein klassischer Vertreter der Gruppe der sexuell übertragbaren Infektionskrankheiten. Bei Frauen verläuft diese Geschlechtskrankheit aufgrund der Struktur des Fortpflanzungssystems mit bestimmten Nuancen. Gonorrhoe kann eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit von Frauen darstellen, da die Krankheit ohne geeignete medikamentöse Behandlung chronisch wird, so dass sich vor diesem Hintergrund Unfruchtbarkeit entwickeln kann.

Mykoplasmen bei Frauen

Mycoplasma bei Frauen - Mikroorganismen, die zwischen Bakterien, Pilzen und Viren liegen. Mykoplasmen haften normalerweise an Epithelzellen - der Schleimhaut des Darm-, Atmungs- und Urogenitaltrakts. Parasitär in Wirtszellen. Bei einem Termin bei einem Frauenarzt kann sogar eine absolut gesunde Frau die Ergebnisse von Tests in die Hand bekommen, bei denen Mykoplasmen gefunden werden.

Mykoplasmen bei Männern

Mycoplasma hominis genitalium bezieht sich auf Mycoplasmen, die den Urogenitaltrakt sowohl bei Frauen als auch bei Männern betreffen. Es wird nur sexuell von einer kranken Person oder einem Träger auf eine gesunde Person übertragen. Mycoplasma bei Männern tritt häufiger in Form einer Beförderung auf, der Vertreter des stärkeren Geschlechts ist jedoch nicht gegen die Entwicklung einer Pathologie versichert.

Chlamydien bei Männern - Symptome und Behandlungsschema

Chlamydien bei Männern werden am häufigsten als sexuell übertragbare Krankheiten diagnostiziert, und die Zahl der Neuinfektionen nimmt stetig zu. Die Hochrisikogruppe umfasst Menschen beiderlei Geschlechts im Alter von 16 bis 25 Jahren. Tatsächlich kann Chlamydien jedoch von Menschen jeder Altersgruppe infiziert werden.

Chlamydien bei Frauen - Symptome, Prävention und Behandlung

Chlamydien werden als sexuell übertragbare Krankheiten bezeichnet. In letzter Zeit ist diese Krankheit zu einer der häufigsten Krankheiten der Welt geworden. Eine gewisse Rolle spielt dabei die Tatsache, dass Chlamydien bei Frauen in den meisten Fällen lange Zeit ohne Symptome verlaufen, so dass die Mädchen nicht einmal über ihren Zustand Bescheid wissen.

Ureaplasmose bei Männern - Fotos, Symptome und Behandlung

Harnstoffplasmen sind sehr kleine Bakterien, die auf den Schleimhäuten der Harnwege oder der Geschlechtsorgane leben. Ursprünglich wurden Harnstoffplasmen als Mykoplasmen bezeichnet, dann wurden sie jedoch aufgrund ihrer ungewöhnlichen Fähigkeit, Harnstoff abzubauen, als separate Gattung isoliert. Die Ureaplasmose beim Mann ist derzeit eine der häufigsten Erkrankungen des männlichen Urogenitalsystems.

Chlamydien - Symptome und Behandlungsschema

Chlamydien sind häufig die Ursache für Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten bei Frauen. Es ist eine der häufigsten Krankheiten der Welt, die durch sexuellen Kontakt übertragen werden kann. Nach einigen Studien treten die Symptome von Chlamydien bei 5-15% der Frauen und Männer auf, die sexuell aktiv sind.

Ureaplasmose bei Frauen - Symptome und Behandlungsschema

Ureaplasma bei Frauen bleibt eine der häufigsten entzündlichen Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane, aber das langfristige Vorhandensein dieser Krankheit in latenter, latenter Form wird ein Merkmal dieser Krankheit. Der Erreger der Ureaplosmose ist das kleinste Bakterium des Ureaplasmas (Ureaplasma urealyticum).

Trichomoniasis - Foto, Symptome und Behandlung

Trichomoniasis wird wie andere sexuell übertragbare Krankheiten durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Die Infektionsquelle ist Trichomonas vaginalis. Die Krankheit nimmt in ihrer Branche eine führende Position ein. Die Symptome einer Hricomoniasis manifestieren sich in Läsionen der Harnröhre, der Prostata bei Männern und der Vagina bei Frauen.

Syphilis

Syphilis ist eine schwere Krankheit, die durch Schädigungen der Haut, der Schleimhäute und der inneren Organe einer Person gekennzeichnet ist. Es gehört zu den klassischen sexuell übertragbaren Krankheiten. Ein ungeschützter Verkehr mit einem unzuverlässigen oder zufälligen Sexualpartner kann Syphilis verursachen.

Mycoplasma - Symptome und Behandlung

Mycoplasma ist ein parasitäres oder saprophytisches Bakterium, das sich nachteilig auf den menschlichen Körper auswirkt. Sie können das Auftreten von Unfruchtbarkeit bei Frauen und Männern provozieren, entzündliche Erkrankungen hervorrufen sowie den Schwangerschaftsverlauf beeinträchtigen. Genitales Mycoplasma und Mycoplasma hominis sind die häufigsten Erreger der Mycoplasmose beim Menschen.

Candidiasis: Symptome und Behandlungsschema

Candidiasis ist eine Erkrankung der Schleimhäute, der Haut und der inneren Organe, die durch hefeartige Pilze der Gattung Candida verursacht wird. Diese Pilze sind im menschlichen Körper (bei 30% der Menschen) häufig in geringen Mengen vorhanden, z. B. im Mund, in der Vagina und im Darm, ohne Probleme zu verursachen.

Gonorrhoe: Symptome und Behandlungsschema

Gonorrhoe - bezeichnet die klassischen sexuell übertragbaren Krankheiten, die mit einer Läsion des zylindrischen Epithels des Urogenitaltrakts auftreten. Der Erreger ist Gonococcus (Neisseria gonorrhoeae). Dieser Mikroorganismus stirbt bald in der äußeren Umgebung, ist aber im Körperinneren sehr stabil.

Herpes genitalis - Behandlung, Symptome und Foto

Herpes genitalis oder genitalis bezieht sich auf Viruserkrankungen. Diese Krankheit ist eine der häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen. Unter der Bevölkerung des Planeten sind 20% Träger dieser Art von Herpes, von denen nur 5% der Bevölkerung ausgeprägte klinische Symptome aufweisen, während die verbleibenden 15% symptomlos sind.