Breitband-Antimykotika

Antimykotika (Antimykotika) sind Arzneimittel, deren Wirkmechanismus darauf abzielt, pathogene Pilze zu neutralisieren und vollständig auszurotten.

Solche pharmazeutischen Produkte können sowohl chemische als auch natürliche Zusammensetzung haben. Antimykotika haben eine eigene Klassifizierung, daher ist es ziemlich schwierig, das Mittel selbst zu wählen.

Leider zeigen Statistiken, dass der Bedarf an solchen Medikamenten heute erheblich gestiegen ist. Dies ist auf viele verschiedene Faktoren zurückzuführen, deren Auswirkung häufig auf das gedankenlose Handeln des Menschen zurückzuführen ist.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Antimykotika eine große Anzahl von Kontraindikationen aufweisen und schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen können. Dies gilt insbesondere für Tabletten und Kapseln zur oralen Verabreichung. Daher ist es ohne Verschreibung besser, sie nicht einzunehmen. Nur ein Fachmann kann die Dosierung genau berechnen und bei Bedarf ein Ersatzarzneimittel abholen.

Patienten, die mit Antimykotika behandelt werden, sollten alle Empfehlungen des behandelnden Arztes genau befolgen. Sie können das Therapieschema nicht eigenständig ändern und die Dosierung anpassen. Solche Maßnahmen können bestenfalls alle Versuche, die Krankheit zu überwinden, auf "Nein" reduzieren und im schlimmsten Fall zu ernsteren Gesundheitsproblemen führen.

Wie wähle ich die richtige Medizin aus?

Wenn die Pilzsymptome auftreten, ist es besser, nicht zur Apotheke zu rennen, sondern einen Termin mit einem Dermatologen zu vereinbaren.

Der Arzt kann die Art der Pilzinfektion, den Grad der Hautläsionen und die mit der Krankheit verbundenen Symptome bestimmen. Basierend auf den erhaltenen Daten wird ein Medikament ausgewählt, das in einer bestimmten Situation so effektiv wie möglich ist.

Der Patient wird jedoch nicht in der Lage sein, die notwendigen diagnostischen Manipulationen unabhängig durchzuführen. Auf dieser Grundlage sollten Sie sich nicht selbst behandeln.

Darreichungsformen zur Behandlung der Onychomykose

Bevor Sie ein bestimmtes Antimykotikum zuweisen, müssen Sie die Art der pathogenen Mykose bestimmen. Dazu wird von der Oberfläche der Nagelplatte oder der Haut abgekratzt und das ausgewählte Material einer gründlichen Laboruntersuchung unterzogen.

Die Behandlung der Onychomykose kann durchgeführt werden:

  • lokale Präparate (Gele, Salben, Cremes, Firnisse, Lösungen);
  • Mittel zur oralen Verabreichung - Kapseln, Tabletten.

Die Verwendung von topischen Medikamenten führt nicht immer zu den erwarteten Ergebnissen. Ihre Bestandteile dringen nicht gut in die unteren Schichten der Nagelplatte ein, daher ist es ratsam, sie nur für oberflächliche Pilze zu verwenden. Darüber hinaus wird empfohlen, den betroffenen Nagel vor Beginn der Therapie zu entfernen oder abzufeilen, was für Patienten nicht immer geeignet ist.

Eine gute Alternative zu Sprays und Salben sind spezielle Medizinlacke. Sie haben eine vielfältige Wirkung und einen völlig anderen Wirkmechanismus als andere lokale Antimykotika.

Erkennungsmerkmale von Lacken aus einem Pilz sind:

  • das Vorhandensein von Trocknungskomponenten (Alkohol, Ölextrakte usw.) in ihrer Zusammensetzung;
  • die Fähigkeit, in alle Schichten des Nagels einzudringen und sich dort auszubreiten;
  • Verhinderung des Eindringens von Luft in den Nagel nach dem Aushärten des Lacks, was zum Tod der Pilzflora beiträgt;
  • Der Wirkstoff Lack führt zu zerstörerischen Prozessen in der Membran von Pilzen sowie in den von ihnen produzierten Enzymen.
  • die Bildung eines Schutzfilms auf der Oberfläche des Nagels, der eine erneute Infektion verhindert.

Tritt die Onychomykose chronisch oder kompliziert auf, werden zusätzlich zu den lokalen systemischen Antimykotika verschrieben. Diese Medikamente sind sehr giftig, so dass ihre Auswahl für jeden Patienten separat durchgeführt wird. In diesem Fall spielt nicht nur die Art des Erregers, sondern auch die Reaktion des Patienten auf das jeweilige Mittel eine Rolle.

Das Schema der Therapie basiert auf der Verwendung von "Schock" -Dosen von Medikamenten in kurzen Abständen. Nach einem Therapiekurs folgt eine lange Pause, nach der der zweite beginnt und so weiter.

Azolen

Azole gehören zur Gruppe der synthetischen Antimykotika und werden zur Behandlung einer Pilzinfektion im Bereich von Kopfhaut, Haut und Nägeln eingesetzt. Sie werden auch bei Flechten sowie bei offenen Läsionen der Epidermis oder der Schleimhäute eingesetzt.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der wirksamsten und bekanntesten Antimykotika in dieser Gruppe:

  1. Ketoconazol. Das Medikament wird zur Bekämpfung von dimorphen und hefeartigen Pilzen eingesetzt. Sie werden zur Behandlung von Follikulitis, Dermatophyten, seborrhoischer Dermatitis, chronischer Candidiasis und Beraubung angewendet. Ketoconazol wird bei Pilzen des Kopfes und der Haut angewendet, wenn eine ausgedehnte Pilzinfektion vorliegt und eine Resistenz gegen den Infektionsprozess besteht. Das Medikament kann schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen, daher muss es vorsichtig angewendet werden. Dies gilt insbesondere für Kinder und ältere Menschen. Ketoconazol kann zu einem Preis von 100 Rubel gekauft werden.
  2. Mycozoral Mit Hilfe dieser Salbe werden Krankheiten wie Athletenleiden, Pityriasis versicolor, Ringwurm, seborrhoische Form der Dermatitis und verschiedene Arten von Candidiasis behandelt. Medikamente auf Ketoconazol-Basis sind auch in Form von Shampoos und Tabletten zum Einnehmen erhältlich. Ihr Preis beginnt bei 200 Rubel.
  3. Sebozol - Shampoo und Salbe zur Behandlung von Pilzinfektionen durch hefeartige Pilze, Dimorphitis, Staphylokokken und Streptokokken. Das Medikament eignet sich zur Behandlung von Fußpilz, Nägeln, Kopf. Die Kosten beginnen bei 130 Rubel.
  4. Fluconazol ist ein Breitbandarzneimittel zur Behandlung von Hautveränderungen mit Kryptokokken und Candidapilzen. Bei schwangeren Frauen sowie bei Patienten mit Nieren- und Lebererkrankungen sollten Kapseln mit Vorsicht eingenommen werden. Der Preis des Arzneimittels - von 20 Rubel.

Polyene

Polyene sind eine Gruppe von Breitband-Antimykotika. Diese Medikamente sind die häufigsten und am häufigsten verschriebenen. In den meisten Fällen werden sie bei Pilzbefall der Schleimhäute, der Haut und der Magen-Darm-Organe verschrieben.

Die wirksamsten Medikamente sind:

  1. Nystatin. Es wird in Form von Tabletten und Salben freigesetzt und zur Behandlung von Pilzinfektionen der Haut und der Schleimhäute angewendet. Die Anwendung des Arzneimittels ist bei offenen Läsionen der Vagina, der Mundhöhle und des Darms ratsam. Das Medikament hat fast keine Kontraindikationen und verursacht selten Nebenwirkungen. Die Kosten betragen ab 40 Rubel.
  2. Levorin. Das Medikament wird für Candidiasis des Verdauungstrakts und der Haut verwendet. Es ist sehr wirksam bei der Bekämpfung von Trichomonaden, Candida-Pilzen und auch Leishmanie. Das Medikament ist kontraindiziert bei Schwangerschaft, Hepatitis B, Leber- und Nierenversagen, Pankreatitis, Magengeschwüren und Zwölffingerdarm. Es sollte nicht von Kindern unter 2 Jahren verwendet werden. Die Kosten des Arzneimittels variieren im Bereich von 100-130 Rubel.
  3. Pimafucin Wirkt bei vielen Pilztypen und wird bei offenen Läsionen des Verdauungstrakts und der Vagina verschrieben. Pimafucin wird auch zur Beseitigung von Pilzinfektionen angewendet, die durch Langzeitantibiotika oder SCS verursacht werden. Der Preis beginnt bei 250 Rubel.

Allylamine

Diese Gruppe von Medikamenten ist für die Behandlung von Ringwürmern - Pilzinfektionen der Haare, Nägel und Haut - zu empfehlen. Das beliebteste Medikament dieser Gruppe ist Terbinafin in Form von Salbe und Creme. Zur Behandlung von Pilzinfektionen der Nägel und der Haut. Wirksam bei dimorphen Pilzen und Schimmelpilzen.

Das Arzneimittel wird zur Behandlung der Haut von Beinen, Kopf und Körper verschrieben. Sein Einsatz ist auch bei Nagelpilz ratsam. Kosten - ab 48 Rubel.

Breitband-Antimykotika

Diese Arzneimittelgruppe wirkt fungizid und fungistatisch. Sie verhindern die weitere Entwicklung von Pilzinfektionen und zerstören die verbleibenden Pilze.

Der Wirkungsmechanismus von Arzneimitteln hängt von ihren Wirkstoffen ab.

  1. Ketoconazol, das die Synthese von Bestandteilen der Zellmembranen von Pilzen verhindert. Die wirksamsten Medikamente sind Oronazol, Mycozoral, Fungavis.
  2. Griseofulvin stoppt die Teilung von Pilzzellen.
  3. Itraconazol - ermöglicht die Bildung von Pilzzellen. Die wirksamsten Vertreter dieser Gruppe sind Irunin, Orunit, Orungal.
  4. Terbinafin unterbricht im Anfangsstadium die Synthese von Pilzzellen.
  5. Fluconazol ist eine Substanz, die die Bildung neuer Pilzsporen verhindert und die bereits vorhandenen neutralisiert. Diese Gruppe umfasst Medikamente: Micomax, Diflucan und Fluxtat.

Antimykotika haben viele Kontraindikationen, von denen die häufigsten sind:

  • chronische Nieren- und Lebererkrankungen in schwerer Form;
  • die Zeit der Schwangerschaft und HB;
  • das Alter der Kinder;
  • Glucose-Galactose-Malabsorption;
  • individuelle Laktoseintoleranz;
  • die Verwendung bestimmter Gruppen von medizinischen Präparaten;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber einer oder mehreren Komponenten des Arzneimittels.

Aufgrund dieser Kontraindikationen kann die Einnahme systemischer Antimykotika nur von einem Arzt durchgeführt werden.

Antimykotische Nagellacke

Diese Gruppe von Antimykotika kann isoliert oder im Rahmen einer umfassenden Behandlung angewendet werden. Die wirksamsten Lacke sind:

  1. Mikozan Das Medikament kann bei ausgedehnten Pilzbefall der Nagelplatte eingesetzt werden.
  2. Loceril. Das Medikament lindert schnell eine Pilzinfektion, auch in den späteren Stadien seiner Entwicklung.
  3. Batrafen. Lack kann verwendet werden, um fortgeschrittene Onychomykose zu behandeln. Es beseitigt gut die unangenehmen Symptome der Pathologie und hat ein angenehmes Aroma.
  4. Neil Expert. Es ist ratsam, dieses Produkt zu verwenden, wenn hefeartige Pilze von Nägeln befallen sind. Es verlangsamt das Wachstum von Mikroorganismen und verhindert deren weitere Ausbreitung.
  5. Demicten Dieser Lack kann parallel zu anderen lokalen Antimykotika verwendet werden. Das Medikament ist wirksam bei ausgedehnten Läsionen der Nagelplatte.
  6. Belvedere. Das Arzneimittel wird zur Desinfektion von Nägeln nach Abschluss der Pilzbehandlung angewendet. Es beseitigt unangenehme Gerüche und Entzündungen.

Vor dem Auftragen des Nagels muss der Nagel abgeschnitten und mit einem Antiseptikum behandelt werden (normaler Alkohol reicht aus). Danach wird das Medikament aufgetragen, das innerhalb weniger Minuten austrocknet. Wie oft Antimykotikumlack aufgetragen werden kann, kann nur der behandelnde Arzt beurteilen.

Antimykotische Lösungen (Tropfen) und Sprays

Diese Medikamente können sowohl unabhängig als auch parallel zu anderen Antimykotika angewendet werden. Sie enthalten Wirkstoffe aus der Anzol- und Allylamingruppe.

Oft greifen Ärzte auf die Einnahme von Antimykotika zurück:

  • Clotrimazol;
  • Mikospor;
  • Exoderila.

Unter den Sprays sind sehr beliebt:

  • Bifosin;
  • Lamitel;
  • Lamisil;
  • Terbix.

Tropfen und Sprays auf die gereinigte Haut und den Nagel auftragen. Häufigkeit der Verwendung - 1-2 mal pro Tag. Die Behandlungsdauer wird vom Arzt für jeden Patienten individuell festgelegt.

Wie wählt man die richtigen Behandlungsmethoden aus?

Die Behandlungsmethode hängt von der Art des Erregers und dem Stadium des pathologischen Prozesses ab. So wird mit der Niederlage der Epidermis eine Therapie mit lokalen Antimykotika durchgeführt.

Onychomykosen erfordern einen integrierten Ansatz, obwohl sie häufig mit einer der folgenden Optionen behandelt werden: lokale Antimykotika-Therapie, Reinigung und Abschneiden des betroffenen Nagels oder systemische Antimykotika-Medikamente.

Die ersten Anzeichen von Pilzinfektionen der Haut und der Nägel sollten ein guter Grund sein, sofort einen Hautarzt aufzusuchen. Und obwohl Mykosen keine ernsthafte Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen, beeinträchtigen sie die Lebensqualität erheblich. Darüber hinaus werden sie leicht an andere Personen weitergegeben, so dass sie unbedingt behandelt werden müssen.

Darüber hinaus nimmt die Therapie im Anfangsstadium der Mykose nicht viel Zeit in Anspruch und erfordert keine signifikanten finanziellen Kosten.

Sehen Sie sich das Video an: Kurkuma Curcuma Wissenswertes aus der Forschung Krebs, Entzündungen (November 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar