Peeling Haut im Gesicht - was zu Hause zu tun?

Peeling der Haut - ein sehr häufiges Symptom, das auf eine Niederlage hinweist.

Oft ist eine solche Abweichung mit gestörten Regenerationsprozessen oder mit Krankheiten wie allergischen Reaktionen, Hautveränderungen durch Pilze, Psoriasis, Ichthyose und Vitaminmangel verbunden.

Nicht selten tritt ein Abschälen der Gesichtsepidermis aufgrund des Einflusses verschiedener äußerer oder physiologischer Faktoren auf. In diesem Fall helfen populäre Volksheilmittel und kosmetische Verfahren, die zu Hause durchgeführt werden, das Problem loszuwerden. Bei den pathologischen Ursachen dieses Phänomens ist es jedoch erforderlich, die genauen Ursachen herauszufinden und erst dann mit der Therapie zu beginnen.

Ursachen für das Peeling

Erhöhte Trockenheit der Haut ist nicht gefährlich für die menschliche Gesundheit. Dieses Problem kann bei jedem auftreten, insbesondere in heißen oder kalten Monaten. Begleitende Symptome sind häufig Juckreiz, Brennen und Rötung der Epidermis.

Aber einen Kampf mit einer solchen Abweichung zu beginnen, ist nur möglich, nachdem man die Ursachen herausgefunden hat. Am häufigsten liegen sie in:

  • Dehydration;
  • Mykosen;
  • unsachgemäße oder irrationale Pflege der Haut oder in völliger Abwesenheit davon;
  • Erfrierungen;
  • trockene Luft im Raum;
  • negative Sonneneinstrahlung;
  • Verbrennungen;
  • obvetrivanii;
  • Verletzungen des Magen-Darm-Trakts, Magengeschwür;
  • hormonelle Störungen;
  • Mangelernährung in der Epidermis.

Wie Sie sehen, gibt es einige Gründe für das Abschälen der Haut, so dass es manchmal äußerst schwierig ist, sie zu verstehen. Ergreifen Sie vor der Installation keine Maßnahmen. Bestenfalls werden sie unwirksam sein, schlimmstenfalls werden sie die Situation nur verschlimmern.

Wann sollte ein Arzt aufsuchen?

Eine Berufung an einen Dermatologen ist obligatorisch, wenn:

  1. Bei Frauen wird eine Abschuppung in bestimmten Bereichen des Körpers beobachtet - in Armen, Beinen, im Rücken usw. In diesem Fall spricht man von einer diffusen Abschuppung.
  2. Neben Schuppen klagt der Patient über Brennen, Juckreiz und Schwellung der Haut.
  3. In Bereichen, in denen ein Schälen festgestellt wird, treten verschiedene pathologische Ausschläge oder Elemente auf - Pusteln, Papeln, Vesikel, Wunden, Geschwüre, Erosion usw.
  4. Das Peeling manifestiert sich auf der hyperämischen, ödematösen Haut.
  5. Peeling-Bereich hat klare Grenzen, juckt und wird nass.
  6. Ein unangenehmes Phänomen wird von anderen störenden Symptomen begleitet. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, wenn der Patient auch das Auftreten von Schwindel, Cephalgie, allgemeinem Unwohlsein, Gelenkschmerzen, allergischen Reaktionen, Durchfall usw. aufgrund von Abplatzungen der Epidermis feststellt.
  7. Auf der betroffenen Haut befinden sich schuppige Stellen, die in scharfem Kontrast zum natürlichen Farbton der Haut stehen.

Es ist auch unmöglich, ein Peeling, das auf der Haut der Augenlider, der Augenbrauen, des Nasolabialdreiecks und der Kopfhaut beobachtet wird, unabhängig zu bekämpfen.

Was ist, wenn sich die Gesichtshaut ablöst?

Austrocknung und Übertrocknung sind die Hauptfeinde der Haut. Und das betrifft nicht nur die Gesichtsepidermis. Daher ist es wichtig, die Verwendung von antibakterieller Seife zu unterbinden, um das Ablösen zu verhindern. Es muss durch weichere Hautpflegeprodukte ersetzt werden - ein spezielles Waschgel oder zumindest eine milde Cremeseife.

Gut helfen, die Haut von verschiedenen Stärkungsmitteln, Lotionen, fetten Cremes zu erweichen. Aber ihre Wahl muss verantwortungsbewusst angegangen werden. Kaufen Sie nur ein Werkzeug, das für eine bestimmte Art von Epidermis geeignet ist.

Sie können keine alkoholhaltigen Lotionen oder Stärkungsmittel für das Gesicht während des Peelings der Haut verwenden. Um die Epidermis vor den negativen Auswirkungen von Sonnenlicht, Frost oder kaltem Wind zu schützen, muss vor dem Ausgehen eine halbe Stunde lang eine Schutzcreme aufgetragen werden. Die Auswahl erfolgt nicht nur unter Berücksichtigung der Eigenheiten der Haut, sondern auch unter Berücksichtigung der Jahreszeit.

Behandlungsmethoden

Zunächst muss die Ursache der Erkrankung herausgefunden, beseitigt und erst dann, wenn nötig, das Peeling bekämpft werden. Zu diesem Zweck verschreiben Dermatologen am häufigsten:

  1. Salben, Cremes und Gele zur Anwendung auf der Haut. Nun helfen, Peeling, Juckreiz und Hautreizungen Medikamente Bepanten und Panthenol zu entfernen. Parallel dazu tragen sie zur Heilung von Wunden und Mikrorissen bei.
  2. Antihistaminika-Tablettenzubereitungen (Sirupe können verwendet werden): L-Tset, Suprastin, Claritin, Erides usw. Sie entfernen nicht das Peeling selbst, sondern beseitigen die Allergie, wenn dies die Ursache für das unangenehme Symptom war.
  3. Hydrocortison-Salbe ist ein hormonelles Medikament, das Allergien beseitigt, Entzündungen, Schwellungen und Hyperämie unterdrückt. Wird für den Fall eingesetzt, dass der pathologische Prozess nicht nur die Epidermis, sondern auch die darunter liegenden Hautschichten befällt.
  4. Antimikrobielle und antimykotische Mittel. Wird mit infektiösen (bakteriellen, pilzartigen) Hautläsionen eingesetzt. In der Regel in Form von Salben und Cremes verschrieben, kann aber mit oralen Antibiotika oder Antimykotika kombiniert werden.

Um das Peeling im Gesicht mit Hilfe von Volksheilmitteln zu bekämpfen, empfiehlt es sich, Masken auf der Basis von Honig, Gemüse und Obst sowie Milchprodukten zu verwenden. Hervorragende Ergebnisse beim Schrubben von gedämpftem Haferflocken.

Kosmetische Eingriffe

Für die Menschen, die ein Peeling der Haut im Gesicht haben, ist ein ständiges Problem, es gibt verschiedene kosmetische Manipulationen, die in spezialisierten Salons durchgeführt werden. Das:

  1. Schälen. Die Entfernung abgestorbener Hautzellen erfolgt mit speziellen sauren Mitteln. Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels hängt vom Hauttyp und der Intensität des Peelings ab. Fruchtschälmittel, Trichloressigsäure oder Salicylsäure können Bestandteil der Schälmittel sein.
  2. Mesotherapie. Diese Methode basiert auf der subkutanen Injektion spezieller Vitamin-Cocktails. Neben der Tatsache, dass es Peeling beseitigt, trägt dieses Verfahren auch zur Verjüngung der Haut bei.
  3. Biorevitalisierung. Es wird mit Hyaluronsäure-Injektionen durchgeführt. Es wird empfohlen, diese Manipulation bei Frauen durchzuführen, die älter als 35 Jahre sind. Bis zu diesem Alter ist Mesotherapie eine gute Option.

Die Ernennung von Medikamenten oder kosmetischen Eingriffen liegt in der Kompetenz des Hautarztes / Kosmetikers. Wenn das Peeling nicht zu stark ausgeprägt ist, empfiehlt er spezielle Peeling-Cremes oder Gesichtspeelings, die zu Hause angewendet werden können.

Volksheilmittel

Die folgenden Volksheilmittel werden eine gute Hilfsmethode für den Umgang mit Peeling im Gesicht sein.

Stärketomaten-Maske

Reibe die Tomate auf einer feinen Reibe und gib die gleiche Menge Kartoffelstärke zu der resultierenden Masse. Gut mischen, dann 5 - 10 Tropfen Pflanzenöl hinzufügen. Wieder gut mischen, dann die Zusammensetzung auf das Gesicht auftragen. Halten Sie die Maske 10 - 20 Minuten lang und waschen Sie dann die Reste mit einer in Kamillenbrühe getauchten kosmetischen Scheibe ab.

Dieses Tool hilft bei Reizungen der Haut mit Kontaktdermatitis zu lindern.

Kaffee-Peeling

Zum Schrubben ist nur vorgebrühter gemahlener schwarzer Kaffee geeignet. Solch eine Dicke ist steifer, deshalb scheuert sie die Haut besser.

Im Kaffeesatz müssen Sie 2 - 3 Tropfen ätherisches Öl hinzufügen. Die Mischung gut verquirlen, damit sich alle Zutaten gut vermischen. Tragen Sie die vorbereitete Zusammensetzung auf die Gesichtshaut auf und achten Sie darauf, dass die Maske nicht in die Augen gelangt. Ein wenig massieren Sie Ihre Finger mit der Haut, dann gründlich waschen. Der Eingriff kann morgens und abends durchgeführt werden.

Dieses Peeling beseitigt neben dem Peeling auch kleine subkutane Pickel.

Karottenmaske

Frische mittelgroße Möhren sollten geschält und auf einer feinen Reibe gerieben werden. Fügen Sie trockenes Eigelb 1 Ei und 2 EL hinzu. l Mehl aus Kartoffeln. Alle Zutaten glatt rühren. Tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf und verteilen Sie sie gleichmäßig in allen Teilen. Entfernen Sie den Rest der Mischung nach 15 - 20 Minuten.

Das Werkzeug hilft gut, das Abschälen der Haut zu beseitigen, das vor dem Hintergrund einer Kontaktdermatitis entstanden ist.

Maske aus Quark und Minzaufguss

1 Esslöffel Pfefferminzblätter gießen 0,5 Tassen kochendes Wasser. Bestehen Sie eine halbe Stunde lang unter dem Deckel, kühlen Sie ab und filtern Sie. Fertige Infusion in der Menge von 30 - 45 ml, gemischt mit vorgepresstem und gemischt mit saurer Sahne im Verhältnis 2: 1 des Hüttenkäses.

Alle Zutaten müssen eine homogene Masse bilden. Die Zusammensetzung wird 20-25 Minuten lang auf die Problemzonen des Gesichts aufgetragen, wonach die Reste mit einem Wattepad entfernt werden. Das Gesicht wird mit Minzinfusion gespült, die geblieben ist.

Die oben genannten Volksheilmittel eignen sich zur symptomatischen adjuvanten Therapie von entzündlichen Läsionen der Gesichtshaut. Aber wenn Geschwüre vorhanden sind, müssen Sie vorsichtig sein, um die Ausbreitung des pathologischen Prozesses in den gesunden Bereichen der Epidermis nicht zu provozieren.

Erholung der Haut mit Ölen

Verschiedene pflanzliche Öle sind eine gute Möglichkeit, trockene Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sie können unabhängig voneinander verwendet, verschiedenen Gesichtscremes zugesetzt oder als Kompressen verwendet werden. Wenn ätherische Öle zu therapeutischen Zwecken verwendet werden, werden sie mit Milch oder anderen Basen vorgemischt, da sie die Haut verbrennen und intensive allergische Reaktionen hervorrufen können.

Die beliebtesten Tools sind:

  1. Avocadosamenöl. Das Produkt ist nicht nur effektiv, sondern auch recht günstig.
  2. Aprikosenkernöl. Es zieht schnell in die Haut ein, pflegt und spendet Feuchtigkeit. Auch zum Selbstkostenpreis erhältlich.
  3. Arganöl ist ein Produkt aus Arganfrüchten, das in letzter Zeit zunehmend in der Kosmetik eingesetzt wird.
  4. Sesamöl. Das Produkt kann in einer Apotheke oder einem Supermarkt gekauft werden. Es eignet sich hervorragend für die Herstellung verschiedener Gesichtsmasken.
  5. Leinsamenöl und Weizenkeimöl. Diese Produkte bereichern die Haut mit Vitaminen, nähren sie, fördern ihre Erneuerung, verjüngen und machen sie elastischer.
  6. Sojaöl. Es ist ziemlich schwer zu finden, aber es ist eines der besten und effektivsten Mittel zur Bekämpfung von Trockenheit und Schuppenbildung der Epidermis.

Nicht minder nützlich sind Oliven- und Mandelöle.

Für zu trockene Haut sind Öle aus Pflanzen wie Geranie, Lavendel, Myrrhe, Nerol, Rose, Patschuli und Rosmarin gut geeignet.

Vor Gebrauch wird empfohlen, das ausgewählte Öl im Wasserbad leicht zu erhitzen. Sie dürfen es aber nicht heiß werden lassen, sonst können Sie der ohnehin problematischen Haut schaden.

Gesichtscremes können mit Ölen versetzt werden. Wenn es sich um ein ätherisches Öl handelt, reichen 2 bis 3 Tropfen pro Röhrchen aus, wenn ein typisches Gemüse 5 bis 7 Tropfen enthält. Vor dem Auftragen der Creme muss die Haut gereinigt werden. Kosmetik sollte morgens und abends behandelt werden.

Sie können eine Mischung aus mehreren Ölen verwenden. Sie werden 5 - 10 Minuten auf die Haut aufgetragen, danach werden die Maskenreste mit einer Serviette entfernt. Universal-Feuchtigkeitscreme ist eine Ölmischung aus:

  • Avocado - 1 TL;
  • Aprikose - 1 TL;
  • Geranien - 2 ml;
  • Rosen - 2 ml;
  • Lavendel - 2 ml.

Bei zu Schuppenbildung neigender fettiger Haut können Sie Argan- und Sojaöl in einer Dosis von 5 - 7 ml auftragen. Gut angefeuchtet die Epidermis Patchouli und Lavendelöle. Sie müssen 2 ml nehmen.

Ölmischungen können in großen Portionen hergestellt und nach Bedarf aufgetragen werden. Lagern Sie sie in einem Glasbehälter an einem kühlen Ort. Vor der Verwendung der Zusammensetzung wird empfohlen, erwärmt zu werden.

Was zu Hause machen?

Um das Abschälen der Haut im Gesicht zu Hause zu verhindern, können Sie:

  • Starten Sie die Einnahme von Vitaminen oder Multivitamin-Komplexen;
  • Bereichern Sie die Ernährung mit Gemüse und Obst.
  • Verwenden Sie natürliche Butter, aber in angemessenen Mengen.
  • Stellen Sie Gesichtsbehandlungen auf der Basis von fettem Joghurt, saurer Sahne, Joghurt und sogar Hüttenkäse her.
  • die Gesichtshaut mit Honig oder Pflanzenölen behandeln;
  • hör auf, dich mit heißem Wasser zu waschen;
  • Schmieren Sie die Epidermis mit Fettcremes auf Basis von Panthenol, 5% Urin, Glycerin und ätherischen Ölen.
  • Verwenden Sie nur einen weichen Make-up-Entferner.
  • schuppige Haut mit Bepanten oder Solcoseryl einfetten;
  • genug Flüssigkeit zu sich nehmen.

Die richtige Pflege des Gesichts und die Einhaltung dieser einfachen Regeln - die wichtigste Garantie für die Gesundheit der Haut. Aber wenn das Peeling nicht vergeht oder intensiver wird, können Sie den Arztbesuch nicht verschieben. Ein Dermatologe wird die Ursache der Krankheit genau bestimmen und eine angemessene, wirksame Therapie verschreiben.

Das ergebnis

Trockenheit und Schuppenbildung der Epidermis können bei jedem Menschen auftreten. Eine solche Anomalie kann eine Folge des Einflusses äußerer Faktoren sowie ein Symptom bestimmter Krankheiten sein.

Wenn die Ursachen für dieses unangenehme Phänomen nicht mit pathologischen Prozessen zusammenhängen, helfen Volksheilmittel, das Symptom zu beseitigen und die Haut richtig zu pflegen. Um diese Störung zu vermeiden, sollten Menschen mit trockener Haut regelmäßig Feuchtigkeitscremes auftragen und Masken auf Pflanzenölbasis herstellen.

Bei Juckreiz, Rötung und Schwellung der Haut kann jedoch von der Entstehung einer dermatologischen Erkrankung gesprochen werden. Unter solchen Umständen kann nur der Arzt die genaue Ursache der Krankheit bestimmen und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung ergreifen.

Sehen Sie sich das Video an: Einfaches Peeling gegen trockene Haut (November 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar