Top 6 Ursachen für den Geruch von Aceton aus dem Mund bei Erwachsenen

Der Geruch von Aceton aus dem Mund - ein Phänomen, das einen Menschen einigermaßen um seine eigene Gesundheit besorgt machen kann.

Dieser Duft ist vielen bekannt, sollte aber normalerweise nicht von einer Person stammen. Und da es von innen kommt, hilft weder Zähneputzen noch Pfefferminzbonbons oder Kaugummi, es loszuwerden. Und in diesem Fall ist es notwendig, ernsthaft über die Ursachen einer solchen Anomalie nachzudenken.

Der Geruch von Aceton aus dem Mund kann auf das Vorhandensein bestimmter Krankheiten hinweisen oder einige physiologische Vorgänge im Körper begleiten. Was auch immer es war, und die Aufzeichnung an den Arzt, wenn ein solches Aroma auftritt - das erste, was eine Person tun sollte.

Was ist Aceton, wie entsteht es im Körper?

Aceton ist eine Chemikalie, die in vielen Lösungsmitteln enthalten ist. Es hat einen ziemlich scharfen, unangenehmen, unnatürlichen Geruch. Aus dem Mund riecht es normalerweise nicht nur nach dem chemischen Aceton selbst, sondern auch nach dem "Aroma" von eingelegten Äpfeln.

Die Leber ist für den Abbau der Lipide verantwortlich. Während dieser Zeit wird Aceton gebildet, das dann in den systemischen Kreislauf gelangt. Ketonkörper (der medizinische Name für Aceton) ist ein "Abfallmaterial", aus dem der Körper selbst erfolgreich entsorgt. Dies passiert bei gesunden Menschen.

Aceton wird normalerweise mit Schweiß, Urin und auch mit ausgeatmetem Kohlendioxid ausgeschieden. Wenn der Prozess der Reinigung des Körpers von Ketonkörpern fehlschlägt, beginnen sie sich allmählich anzusammeln, was zu einer Zunahme des Geruchs von Aceton führt, das aus der Mundhöhle austritt.

Was bedeutet der Geruch von Aceton aus dem Mund?

Der Geruch von Aceton aus dem Mund ist alarmierend, manchmal sogar beängstigend. Es ist bemerkenswert, dass es aus der Lunge stammt, sodass keine Maßnahmen zur Schwächung der Lunge zu keinen Ergebnissen führen. Eine solche Abweichung kann ein schwerwiegendes Anzeichen für das Vorhandensein von Krankheiten oder pathologischen Störungen im Körper sein. Obwohl manchmal der Acetongeruch aus dem Mund aus anderen Gründen auftreten kann.

Also, was könnte die Ursache für den Geruch von Aceton aus dem Mund sein? Betrachten wir die sechs wichtigsten Gründe.

Fasten

Auf starren Diäten sitzen, den Körper mit Hunger quälen - das sind die Maßnahmen, die viele moderne Menschen ergreifen, um Übergewicht loszuwerden. Darüber hinaus betrifft dies nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Eine unangemessene Diät oder der Missbrauch des therapeutischen Fastens ohne ärztliche Verschreibung ist einer der häufigsten Gründe, warum ein Acetongeruch aus der Mundhöhle bei Erwachsenen auftreten kann.

Bei diesem Ansatz zum Abnehmen bemerken die Patienten selbst im Laufe der Zeit negative Veränderungen, die sowohl das Aussehen als auch die Gesundheit betreffen. Dies gilt insbesondere für Menschen, die eine Diät einhalten, mit Ausnahme von Kohlenhydraten. Dies führt zu einem Energiemangel und einer aktiven Aufspaltung der Fettzellen. Dadurch steigt der Schadstoffgehalt im Körper. Infolgedessen ist die normale Funktion aller Organe und Systeme gestört.

Übermäßige Begeisterung für starre Diäten, die Kohlenhydrate ausschließen, führt zu Schwächeanfällen, Schwindel, Reizbarkeit und Übelkeit. Eine Person bemerkt den Querschnitt von Haaren, trockener Haut und brüchigen Nägeln. In diesem Fall hängt das Auftreten des Geruchs von Aceton aus dem Mund direkt mit der Einhaltung einer solchen Diät zusammen. Aus diesem Grund müssen Sie vor Beginn eines Diätkurses einen Arzt aufsuchen und sich einer gründlichen Untersuchung unterziehen.

Die gefährlichsten Möglichkeiten, Gewicht zu verlieren, sind:

  1. Kreml-Diät. Dies impliziert eine strikte Einschränkung der Kohlenhydrate, wobei proteinhaltige Lebensmittel bevorzugt werden. Die Ernährung ist nicht ausgewogen, daher ist sie für den Körper sehr gefährlich.
  2. Atkins Diät. Es ist eher ein Schockmodus mit sehr harten Einschränkungen, außerdem ist er für einen langen Zeitraum ausgelegt. Aufgrund der Tatsache, dass der Körper keine Energie erhält, beginnt er, Fettreserven zu „verschlingen“, wodurch der Ketonkörper im Blut dramatisch ansteigt.
  3. Diät Kim Protasov. Dieser Kurs ist für 5 Wochen ausgelegt, die Ernährung basiert auf der Verwendung von Ballaststoffen und Eiweißnahrungsmitteln. Fette und Kohlenhydrate werden minimiert.
  4. Protein-Diät. Basierend auf der Verwendung von mit Eiweiß angereicherten Lebensmitteln, die für die Gesundheit äußerst gefährlich sind. Monotone Ernährung „trifft“ den Körper erheblich, was zu schwerwiegenden Verstößen gegen seine Aktivitäten führt.
  5. Französische Diät. Dieses Nahrungsmittelsystem basiert auf der Verwendung von Fleisch, Gemüse, Obst, Fisch und Gemüse. Gleichzeitig müssen Brot, Süßigkeiten und Fruchtsäfte aufgegeben werden. Tägliche Portionen sind klein und die Dauer des Kurses beträgt 2 Wochen. Während dieser Zeit hat der Körper Zeit, sich ernsthaft zu erschöpfen.

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus geht mit einer Reihe von pathologischen Störungen einher:

  1. Bei Typ-1-Diabetes wird kein Insulin mehr in der erforderlichen Menge von den Zellen der Bauchspeicheldrüse produziert, sodass der Körper normalerweise keine Glukose mehr aufnehmen kann.
  2. Für die zweite Art von Diabetes ist durch das Fehlen von Verletzungen die Produktion von Insulin gekennzeichnet, aber der Körper kann immer noch nicht vollständig Glukose absorbieren.

In beiden Fällen wird Glukose nicht absorbiert, sondern sammelt sich erst im Blut an und wird dann beim Wasserlassen mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden. Infolge dieses Prozesses bleibt der Körper ohne vollwertige Energieversorgung und leidet unter Hypoxie und "Energiehunger". Um diesen Mangel zu beheben, beginnt der Körper aktiv Fette und Proteine ​​abzubauen.

Infolgedessen wird Aceton vermehrt ausgeschieden, und sein organischer Bestandteil, das Keton, reichert sich allmählich im Blut an. Unter diesem Einfluss wird der Körper langsam von innen vergiftet. Eine Person fühlt Schwäche, Schwindel, Lethargie und der Geruch von Aceton beginnt aus seinem Mund zu strömen. Darüber hinaus bemerken die Patienten selbst, dass der Urin auch einen solchen Geruch angenommen hat, und die umgebenden Menschen können ihn spüren, wenn sie mit einem Diabetiker in Kontakt kommen, da das "Aroma" von Aceton auch von der Haut des Patienten kommt.

Diabetes mellitus ist eine gefährliche Krankheit, deren Bekämpfung unmittelbar nach ihrer Entdeckung eingeleitet werden sollte. Wenden Sie sich hierzu an einen Endokrinologen, und führen Sie eine Blutuntersuchung auf Zucker und Ketone durch.

Schilddrüsenerkrankung

Bei Schilddrüsenerkrankungen, die hauptsächlich von einer Thyreotoxikose begleitet werden, haben die Patienten auch einen Aceton-Mundgeruch. Bei einer Thyreotoxikose beginnt die Schilddrüse intensiv die Hormone Thyroxin und Triiodthyronin zu produzieren. Unter ihrem Einfluss kommt es zu einem aktiven Abbau von Fetten und Proteinen. Dies führt zu einer Erhöhung der Konzentration von Ketonkörpern und dem Geruch von Aceton aus dem Mund.

Bei endokrinen Störungen klagen Patienten über:

  • Hyperhidrose;
  • erhöhte Nervosität, Reizbarkeit, Reizbarkeit;
  • Tachykardie.

Auch wenn die Thyreotoxikose mit bug-eyed ist und im fortgeschrittenen Stadium zu einem intensiven und abrupten Gewichtsverlust führt. Der normale Verdauungsprozess ist gestört, Koliken treten auf. Zur Behandlung werden Medikamente auf Hormonbasis eingesetzt, die die Produktion von Thyroxin unterdrücken. Es können sowohl Tabletten als auch Infusionslösungen verwendet werden.

Leber- und Nierenerkrankung

Leber und Nieren können zu Recht als Filter des menschlichen Körpers bezeichnet werden. Sie absorbieren im wahrsten Sinne des Wortes Schadstoffe, filtern sie und "senden" nur gereinigte, nützliche Substanzen in den systemischen Kreislauf. Wenn der Patient an chronischen Erkrankungen dieser Organe leidet (Pyelonephritis, Nephritis, Nieren- oder Leberinsuffizienz, Hepatitis, Leberzirrhose usw.), ändert sich dieses gut etablierte System negativ. Giftstoffe und andere schädliche Substanzen, einschließlich Aceton, beginnen sich im Körper anzureichern.

In schweren Fällen dieser Krankheiten kann der Geruch von Aceton nicht nur aus der Mundhöhle oder aus dem Urin kommen. Sogar die Haut des Patienten wird einen unangenehmen Geruch haben. Ein Symptom kann erst nach einer vollständigen Therapie vollständig beseitigt werden. Im chronischen Verlauf von Leber- oder Nierenerkrankungen ist die Beseitigung von unangenehmem Acetonatem aus dem Mund vorübergehend und dauert an, bis sich die Krankheit erneut verschlimmert.

Infektionskrankheiten

Infektiöse Pathologien verschiedener Ätiologien und Lokalisationen schwächen den menschlichen Körper erheblich. Die in dieser Situation ungewöhnlich hohe Konzentration von Ketonkörpern im Blut ist jedoch kein sehr verbreitetes Phänomen. Gewöhnlich wird eine solche Abweichung im Falle einer schweren Krankheit beobachtet.

Es gibt jedoch Situationen, in denen Infektionskrankheiten zu einem Anstieg der Ketonkörper im Blut führen können. Somit tritt eine solche Verletzung bei schwangeren Patienten sowie bei Patienten auf, bei denen solche Pathologien in chronischer Form auftreten.

Bei vielen Patienten wird nach der Operation eine ausgeprägte Ketonämie sowie eine Dehydration beobachtet.

Bauchspeicheldrüsenkrankheiten

Auch bei Pankreatitis kommt es zu einer vermehrten Bildung von Ketonkörpern. Vor dem Hintergrund chronischer Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ist auch die pathologische Mundgerucherkrankung ein häufiges Phänomen. Unangenehmer Acetongeruch kann erst nach der Behandlung beseitigt werden. Die Verwendung von Sprays zur Erfrischung des Atems sowie die Verwendung von Pfefferminz- oder Kaugummis wird unwirksam sein.

Der Geruch von Aceton bei Kindern ist ein Sonderfall.

Das Auftreten des Geruchs von Aceton aus dem Mund bei Kindern wird als häufig angesehen und tritt bei 5 Kindern auf. Wenn solche Ausbrüche regelmäßig auftreten, handelt es sich um ein acetonämisches Syndrom, das eine Folge sein kann von:

  • infektiöse Pathologien;
  • übermäßiges Essen;
  • falsche, unausgewogene Ernährung;
  • Stress;
  • Überarbeitung;
  • Verletzungen der inneren Organe;
  • endokrine Störungen;
  • ZNS-Erkrankungen.

Manchmal ist das acetonämische Syndrom bei Kindern das Ergebnis einer genetischen Veranlagung.

Was kann man mit einem solchen Problem machen?

Nur ein Ausweg aus der Situation besteht darin, die Ursache für den Geruch von Aceton aus der Mundhöhle und dessen Beseitigung zu identifizieren. Wenn diese Krankheit, dann muss es geheilt werden, wenn Stress - um seine Auswirkungen zu beseitigen und versuchen, es in Zukunft zu vermeiden.

Darüber hinaus ist es wichtig:

  • die Funktion der Leber, der Nieren, des endokrinen Systems im Allgemeinen und der Schilddrüse im Besonderen sorgfältig überwachen;
  • Gedanken an Selbstmedikation aufgeben;
  • Befolgen Sie eine Diät zur Gewichtsreduktion nur nach Rücksprache mit einem Ernährungsberater;
  • Überwachen Sie den Zuckergehalt und halten Sie die normalen Insulinkonzentrationen aufrecht (Hinweis für Diabetiker).

Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, muss der Patient seinen Lebensstil radikal ändern.

Wie kann man Aceton im Urin bestimmen?

Wenn Aceton aus dem Mund riecht, kann es im Urin nachgewiesen werden. Dies kann zu Hause geschehen - mit Hilfe spezieller Schnelltests, die in Apotheken erhältlich sind. Sie arbeiten nach dem Prinzip eines Schwangerschaftstests.

Der Streifen muss aus der Schutzverpackung genommen und in einen Behälter mit Urin getaucht werden. Wenn für die Analyse des Urins kein spezielles Gefäß verwendet wird, sondern ein Glas oder ein Gefäß, sollte es zuvor sterilisiert oder mit Sodalösung gespült werden.

Die Sammlung von Biomaterial muss auch verantwortungsbewusst erfolgen. Es sollte sich kein Schaum auf der Oberfläche des Urins befinden. Wenn diese einfachen Bedingungen erfüllt sind, liefert ein Test auf Aceton im Urin zuverlässige Ergebnisse. Während des Verfahrens muss darauf geachtet werden, dass die Indikatoren für Aceton im Urin umso höher sind, je gesättigter die Farbe des Teststreifens ist.

Lassen Sie Ihren Kommentar