Taubheitsgefühl - was bedeutet das?

Die Taubheit der Zunge in der medizinischen Praxis wird als eine der Arten von Parästhesien angesehen.

Dieses unangenehme Gefühl wird von einem Kribbeln oder Kribbeln begleitet. Es verursacht Unbehagen und manchmal schwerwiegende Erregung.

Die Ursachen für dieses Symptom können völlig harmlos sein und erfordern keine besondere Behandlung. Es gibt jedoch auch Faktoren, die schwerwiegende Komplikationen bedrohen, weshalb sofortige medizinische Intervention erforderlich ist.

Ursachen für Taubheitsgefühl an der Zungenspitze - was bedeutet das?

Die Taubheit der Spitze oder des gesamten Zungenbereichs kann durch eine Vielzahl von Gründen hervorgerufen werden, die selbst ein erfahrener Fachmann nicht immer verstehen kann.

Eine erhöhte Empfindlichkeit dieses Organs ist mit einer Vielzahl von Nervenenden an den Schleimhäuten sowie mit einer reichlichen Blutversorgung verbunden. Der Kontakt mit bestimmten Reizen führt dazu, dass die Zunge zu schmerzen beginnt oder "taub wird".

Die häufigsten Ursachen für Taubheitsgefühle an der Zungenspitze bei Erwachsenen sind:

Medikamente

Einige Arten von Medikamenten haben unter anderem Beschwerden in der Liste der Nebenwirkungen und ein so unangenehmes Phänomen wie Taubheitsgefühl der Zunge. Dieses Risiko steigt bei einer langen, unkontrollierten Einnahme oder Überdosierung des Arzneimittels.

Antibiotika, Antihistaminika und hormonelle Präparate können die Zungenspitze betäuben. Einige Arten von antimikrobiellen, antiseptischen oder antimykotischen Arzneimitteln, insbesondere diejenigen, die zur lokalen Therapie und zur Rehabilitation der Mundhöhle verwendet werden, können ebenfalls das Auftreten dieser Art von Parästhesie provozieren.

Allergische Reaktion

Nahrungsmittelallergien, Mundhygieneartikel (Spülungen, Zahnpasten, hausgemachte Zahnweißgele usw.) und Kaugummi können zu Taubheitsgefühlen an der Zungenspitze führen.

Daneben können andere unangenehme Symptome auftreten - Juckreiz, Rötung der Schleimhäute, Brennen. Bei Anzeichen einer Allergie gegen ein bestimmtes Produkt sollte der Kontakt mit dem Allergen sofort ausgeschlossen werden, da sich die Situation sonst nicht auf die Taubheit der Zungenspitze beschränkt.

Zahnärztliche Manipulationen

Die meisten Patienten klagen über ein Taubheitsgefühl im Mund nach der Installation eines künstlichen Zahnersatzes. Andere zahnärztliche Eingriffe mit Lokalanästhetika können jedoch zu vorübergehenden Beschwerden im Mund führen. Wenn die Taubheit der Zunge auch nach Beendigung der Anästhesie nicht verschwindet, muss dringend ein Arzt konsultiert werden, der die Manipulation durchgeführt hat.

Anämie oder Vitaminmangel

Taubheitsgefühl an der Zungenspitze kann eines der Symptome einer Eisenmangelanämie oder einer B-12-Avitaminose sein. Neben dem subjektiven Unbehagen, das der Patient empfindet, treten auch visuell wahrnehmbare Abweichungen auf. Insbesondere während der Untersuchung kann man feststellen, dass die Zunge glatt und glänzend geworden ist, als ob sie mit Lack bedeckt wäre. Gleichzeitig wird seine ausgeprägte Hyperämie festgestellt.

Die Brustwarzen verschwinden von der Oberfläche der Schleimhaut des Organs, die Zeichnung wird unscharf oder vollständig unsichtbar. In Kombination mit diesen Symptomen kann Taubheitsgefühl sowohl die Spitze als auch den gesamten Bereich der Zunge betreffen.

Stress

Ständige Nervenbelastung oder chronischer Stress sind eine der häufigsten Ursachen für Taubheitsgefühle an der Zungenspitze. Das Auftreten eines solchen Symptoms deutet darauf hin, dass das Nervensystem kurz vor der Erschöpfung steht und nicht mit psycho-emotionalem Stress zurechtkommt.

Alter ändert sich

Taubheitsgefühl an der Zungenspitze wird häufig bei Frauen in den Wechseljahren und nach der Menopause beobachtet. Im Zusammenhang mit hormonellen Veränderungen kommt es zu einer Verletzung der regulatorischen Aktivität der Zentren des ANS.

Infolgedessen kann die Schleimhaut der Zunge und des Mundes allmählich dünner werden, was eine Verletzung der Innervation der Zunge verursacht. Zu Beginn ist Taubheitsgefühl nur im Bereich der Organspitze festzustellen, dann geht es allmählich über die gesamte Oberfläche. Anschließend ist eine periodische Manifestation einer Parästhesie der gesamten Mundhöhle möglich.

GERD

Die Refluxkrankheit geht mit einem Reflux des Mageninhalts in die Speiseröhre einher. Kontakt mit Salzsäure auf den Schleimhäuten des Körpers führt zu deren Reizung, die von Sodbrennen und saurem Aufstoßen mit einem unangenehmen Geruch begleitet wird. Dies sind jedoch nicht die einzigen Symptome der Krankheit.

Es ist auch durch Taubheitsgefühl der Zungenspitze gekennzeichnet, da Magensaft nicht nur in die Speiseröhre gelangt, sondern auch in die Mundhöhle gelangen kann. Das Einatmen mit Salzsäure verletzt die Innervation der Zunge, so dass ein Gefühl der Taubheit oder des Brennens und Kneifens auftritt.

Schwangerschaft

Die Ursachen der Taubheit der Zungenspitze bei schwangeren Frauen können sowohl sicher als auch äußerst schwerwiegend sein und erfordern einen obligatorischen medizinischen Eingriff. In den frühen Stadien der Schwangerschaft ist dieses Symptom mit hormonellen Veränderungen im Körper der Frau verbunden. Normalerweise ist diese Situation sicher und erfordert keine medizinische Intervention.

Wenn die Taubheit der Zungenspitze jedoch in der späten Schwangerschaft plötzlich auftritt und mit Schwellungen, erhöhtem Blutdruck, Schwindel, Übelkeit oder Ohnmacht einhergeht, ist dies ein äußerst ungünstiges Zeichen. Dieser Symptomkomplex weist auf die Entwicklung einer Präeklampsie - späten Toxikose hin. Die Situation ist gefährlich für das Leben von Mutter und Kind und erfordert den sofortigen Krankenhausaufenthalt einer schwangeren Frau.

Rauchen

Zungenrezeptoren reagieren sehr empfindlich auf äußere Reize. Tabak, besonders von schlechter Qualität oder zu stark, ist eine solche Tatsache, die Sprachrezeptoren nervt. Infolgedessen tritt Taubheit der Spitze oder der gesamten Oberfläche des Organs auf, der Speichelfluss nimmt zu, Bitterkeit wird verspürt und andere unangenehme Symptome treten nach der geräucherten Zigarette auf. Außerdem ist die Taubheit umso stärker und häufiger, je mehr Zigaretten ein Mensch am Tag raucht.

Die Wirkung von hohen oder niedrigen Temperaturen auf die Schleimhäute des Mundes. Übermäßige Begeisterung für heiße oder kalte Getränke führt zu einer vorübergehenden Störung der Aktivität von Sprachrezeptoren. Das Ergebnis ist ein brennendes Gefühl und / oder Taubheitsgefühl.

Überdosis Koffein

Übermäßiger Konsum von Kaffee oder anderen koffeinhaltigen Energiegetränken kann auch die Zungenspitze betäuben. Dieses Symptom ist normalerweise mit vermehrtem Schwitzen, Tachykardie, Übelkeit, gesteigerter psychomotorischer und körperlicher Erregbarkeit verbunden.

Folgen einer Inhalationsanästhesie

Die Verwendung von Inhalationsanästhesie (insbesondere Äther) ist eine ziemlich häufige Ursache für Taubheit der Zungenspitze oder der Schleimhaut der gesamten Mundhöhle. Dies ist eine schnelle, aber sehr unangenehme Nebenwirkung der Vollnarkose, die in der Regel nicht behandelt werden muss.

Gefährlichere Ursachen für Taubheitsgefühl

Alle oben genannten Ursachen für Taubheitsgefühle an der Zungenspitze sind nicht gefährlich. Es gibt jedoch eine Reihe von Pathologien, deren Symptom eine solche Abweichung sein kann. Insbesondere tritt eine solche Anomalie häufig im Hintergrund auf:

  • Myokardinfarkt;
  • Schlaganfall;
  • Störungen der Hirndurchblutung;
  • Multiple Sklerose;
  • Diabetes mellitus (mit diabetischer Neuropathie);
  • Borreliose (Lyme-Borreliose);
  • Hypothyreose, die mit einer unzureichenden Produktion von Thyroxin und Triiodthyronin einhergeht;
  • Tumoren des Gehirns oder des Rückenmarks, die Nerven komprimieren, die die Zunge innervieren;
  • schwere Vergiftung mit Ethanol, Metall oder Toxin.

All diese Zustände erfordern eine obligatorische Behandlung. Zögern Sie nicht, den Arzt aufzusuchen.

Verwandte Symptome

Taubheitsgefühl an der Zungenspitze tritt selten als einziges Symptom auf. Oft beschweren sich die Leute auch über das Vorhandensein von:

  • allgemeine Muskelschwäche;
  • Veränderungen oder völliger Verlust der Geschmackswahrnehmung;
  • Schwäche der Gesichtsmuskulatur;
  • Kribbeln in der Zunge;
  • Schmerz in den Augen;
  • Sehstörungen;
  • Schmerzen in der Zunge, im Gesicht oder im Mund.

Diese Symptome sind nicht kritisch, aber ihre Ursachen müssen ermittelt werden. Es ist besonders wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Taubheit der Zunge begleitet ist von:

  • Bewusstseinsstörungen bis zum völligen Verlust;
  • Halluzinationen;
  • abrupte Verhaltensänderung;
  • Fehlfunktion des Analsphinkters, die sich in Stuhlinkontinenz äußert;
  • spontanes Wasserlassen;
  • Sprachprobleme;
  • ständiger Durst;
  • starker Gewichtsverlust oder im Gegenteil Gewichtszunahme;
  • Taubheit oder eingeschränkte Beweglichkeit auf einer Körperseite;
  • spontane, unkontrollierte Bewegungen;
  • Probleme beim Schlucken und Atmen;
  • häufiges Wasserlassen usw.

Die Taubheit der Zungenspitze sollte zusammen mit solchen Symptomen nicht ignoriert werden. Es ist notwendig, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen und zu untersuchen, um gesundheitsschädliche Auswirkungen zu vermeiden.

Diagnose

Wenn ein anhaltendes Gefühl der Taubheit der Zungenspitze auftritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Zunächst sollten Sie sich einer Untersuchung durch einen Therapeuten unterziehen, wonach er den Patienten an einen spezielleren Arzt überweisen kann:

  • Kardiologe;
  • ein Zahnarzt;
  • ein Neurologe;
  • ein Gastroenterologe;
  • Endokrinologe.

Während der Erstuntersuchung sollte der Patient Folgendes beachten:

  • Welche Medikamente nahm er in letzter Zeit ein, wie hoch war die Dosierung, wie lange dauerte die Behandlung und ob / er andere Beschwerden über die Manifestation von verdächtigen Symptomen hatte;
  • welche Krankheiten sie im letzten Jahr erlitten haben;
  • was ist seine Diät;
  • Mit welchen Hygieneprodukten (bis auf Zahnpasta und Bürste) pflegt er die Mundhöhle?
  • Folgt er dem Tagesablauf und was sind seine Hauptprinzipien?

Wenn die erste Konsultation und Anamnese nicht dazu beigetragen hat, die Ursache für die Taubheit der Zungenspitze festzustellen, wird der Patient zu weiteren Untersuchungen geschickt:

  • Urinanalyse;
  • allgemeine klinische Blutuntersuchung;
  • Bluttest für Hormone;
  • Blut- und Urintests auf Zuckergehalt;
  • neurologische Untersuchung;
  • EKG;
  • Echokardiographie;
  • EEG usw.

Bei Bedarf kann eine Computertomographie oder eine Magnetresonanztomographie des Gebärmutterhalses oder des Gehirns zugeordnet werden.

Wie der Taubheitsgefühl der Zungenspitze loswerden?

Liegen die Ursachen für Taubheitszustände an der Zungenspitze bei Erkrankungen des neuroendokrinen oder kardiovaskulären Systems, des Oropharynx oder der Zähne, sollte die Behandlung nur von einem Arzt durchgeführt werden. Das Behandlungsschema hängt von den Ergebnissen von Tests und instrumentellen Studien ab.

Wenn die Parästhesie der Zunge mit dem Einfluss nichtpathologischer Faktoren verbunden ist, ist es möglich, sie mit Hilfe der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:

  1. Mundwasser mit Soda-Kochsalzlösung. Für die Zubereitung müssen Sie einen Teelöffel Meersalz (oder Tafelsalz) und die gleiche Menge Soda in einem Glas warmem Wasser auflösen. Sie können der Mischung auch 3 Tropfen Jod hinzufügen. Gut mischen und 3-4 mal täglich zum Spülen verwenden.
  2. Spülen Sie die Oropharynx-Infusion von Kräutern. Um es zu kochen, müssen Sie für 1 TL brauen. Salbei, Kamille und Eichenrinde mit einem Glas kochendem Wasser. Bis zum Abkühlen aufbewahren und dann abseihen. Der Spülvorgang sollte 3-5 mal am Tag durchgeführt werden. Die oben genannten Kräuter können separat angewendet werden. Stattdessen kann die Infusion aus Schöllkraut oder Hypericum hergestellt werden.
  3. Anwendungen mit Sanddorn- und Pfirsichöl sowie Hagebuttenöl zeigen eine gute Wirkung. Für eine Kompresse benötigen Sie ein sauberes Naturtuch, Mull oder einen Verband. Es sollte reichlich mit Öl angefeuchtet und auf die Zungenspitze aufgetragen werden. 10 - 15 Minuten halten, dann abheben. Danach wird empfohlen, eine halbe Stunde nicht zu essen oder zu trinken.

Gewöhnlich helfen solche Verfahren, das Problem innerhalb von 2-3 Tagen zu beheben, insbesondere wenn die Taubheit der Zunge durch den Gebrauch von Medikamenten oder heißen Getränken verursacht wurde. Tritt jedoch keine Besserung ein oder sind andere Symptome mit der Parästhesie verbunden, sollte die Selbstbehandlung abgebrochen werden. In diesem Fall kann nur ein Arzt helfen.

Lassen Sie Ihren Kommentar